Geschichte einer Webseite

Irgendwann im Juli 1997 erblickte meine erste Webseite das Licht der Welt. Der Auslöser war ein ganz pragmatischer Grund: In einer Newsgruppe antwortete ich einem Fragenden, dass ich ein kleine Schaltung zur Ansteuerung einer Relais-Karte am Parallel-Port entworfen hätte und ich ihm diese Schaltung als Anregung zur Verfügung stellen könne. Sehr schnell zeigten sich mehrere interessiert und zu Modem-Zeiten war Bandbreite knapp. Jedem den gescannten Schaltplan einzeln senden kam nicht in Frage.

Aus dieser Motivation heraus stellte ich also diesen Schaltplan, eingepackt in eine kleine spartanische Webseite, damals noch auf die Benutzerseite der ZEDAT der FU-Berlin. Dort verweilte meine Homepage auch eine sehr lange Zeit. Zu diesem einen ursprünglichen Schaltplan gesellten sich nach und nach ein paar andere kleine Schaltungen, etwa meine Blumengießanlage und eine Ampelsimulation mit einem PIC-Mikrocontroller.

Eines Tages bekam ich eine eMail von der Benutzerverwaltung der ZEDAT. Vermutlich auf Grund der steigenden Besucherzahlen meiner Seite, war die ZEDAT der Meinung, ich würde meine Seite nicht mehr privat betreiben und würde damit gegen die Nutzungsrichtlinien verstoßen. Ich überlegte zu dieser Zeit sowieso die Seite auf eine eigene Domain umzuziehen und tat dies dann zu dieser Gelegenheit. Nur was für einen Domain-Namen sollte ich wählen? Borchers scheint ein in Deutschland nicht ganz ungewöhnlicher Name zu sein, wodurch die Wahl des Domainnamens nicht leichter fiel. Letztlich entschied ich mich für Matronix.de - „Ma” stehend für Manuel und „tronix” stehend für die Elektronik.

Mit dem Start meines Zivildienstes im Jahre 2002 wurde meine Freizeit deutlich knapper. Hinzu kam, dass ich begonn mich ehrenamtlich an der Webseite des Malteser Hilfsdienstes in Berlin zu beteiligen. Im Dezember 2004, schon nach meiner Zivildienstzeit, übernahm ich dann vollständig die Betreuung der Webseite, wodurch Änderungen an meiner eigenen Webseite so gut wie völlig ausblieben. Ende 2008 wurde die Malteser-Seite aber von einer Webdesign-Firma vollständig überarbeitet und ein professionelles Content-Management-System eingerichtet, womit ich die Betreuung aufgab.

Ende 2009, habe ich damit begonnen dieser Seite neues Leben einzuhauchen. Die lange brachliegende Seite spiegelte nicht mehr die Projekte von heute wider. Leider war diese Bestrebung auch noch nicht von Erfolg gekrönt: Außer eines neuen Layouts hat meine Freizeit nicht viel mehr her gegeben.

Nun Anfang 2012 soll es aber endlich soweit sein. Aktuelle und schöne alte Projekte sollen in neuem Licht erscheinen. Außerdem soll mein ebenfalls vernachläßigtes Hobby die Fotografie sein Plätzchen bekommen.