Roboter M1B1

Überblick | Hardware | Software

Überblick

Das Projekt M1B1 ist in den Jahren 2000/2001 für ein "Jugend Forscht"-Projekt entstanden. Inspiriert haben mich damals verschiedene Artikel in der Zeitschrift Elektor. So ist dieses einfache Roboter-Fahrezug entstanden. Es ist in der Lage durch ein beliebiges, unbekanntes Gelände zu navigieren.

Dazu werden Abstandsensoren eingesetzt, aus deren Werten die Lage (Winkel) zum nächsten Hindernis bestimmt wird. Hieraus wird dann die Richtung zum Ausweichen bestimmt. Intelligente Navigation ist dadurch zwar nicht möglich; für meine ersten Geh-Versuche in der Robotik war es dennoch schon sehr beeindruckend, was man mit so einfacher "künstlicher Intelligenz" erreichen kann.

M1B1 von oben
Der M1B1 von oben

Hardware

  • Fahrgestell: Eigenkonstruktion aus Pressholz
  • Hauptcontroller: Siemens/Infineon SAB80C537 (8051er Familie), 32 kB RAM (Programm + Code), Monitor-EEPROM
  • Servocontroller: PIC
  • Akkus: 6-Zellen-NiMH-Akkupack, 1100 mAh
  • Sensoren: Sharp

Software

  • NiliPascal (Pascal-Variante für 8051er)